Haßfurt

Amtsgericht Haßfurt bittet jungen Wüterich zur Kasse

Weil das Taxi lange auf sich warten ließ, beschädigte ein 20-Jähriger in Haßfurt nachts eine Verkehrsampel. Dieser Wutausbruch kostet den jungen Mann jetzt richtig Geld.
An dieser Kreuzung in Haßfurt ließ ein junger Mann in einer Nacht im Juni dieses Jahres seine Wut an einer Ampel aus. Das Gericht verurteilte den 20-Jährigen jetzt zu einer Geldstrafe. Und auch die Reparatur der Ampel muss der Verurteilte aus eigener Tasche zahlen.
Foto: Jochen Reitwiesner | An dieser Kreuzung in Haßfurt ließ ein junger Mann in einer Nacht im Juni dieses Jahres seine Wut an einer Ampel aus. Das Gericht verurteilte den 20-Jährigen jetzt zu einer Geldstrafe. Und auch die Reparatur der Ampel muss der Verurteilte aus eigener Tasche zahlen.

Zirka 45 Minuten lang musste ein 20-Jähriger aus den Haßbergen am 21. Juni dieses Jahres weit nach Mitternacht auf ein Taxi warten, das ihn nach einer Feier heimfahren sollte. Das dauerte ihm wohl zu lange. Aus Frust über das Ausbleiben des Taxis schlug der junge Mann an der Ampel im Gewerbegebiet "Godelstadt" bei Augsfeld gegen einen Druckknopf und riss ein Schild ab. Dabei entstand ein Schaden von rund 1000 Euro. Am Montag bekam er für diese Tat die Quittung am Amtsgericht, das ihn wegen "gemeinschädlicher Sachbeschädigung" zu einer Geldstrafe von 1800 Euro verurteilte, zahlbar an den Jugendtreff in Ebern.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
Inkl. GRATIS Tablet
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Inkl. GRATIS Samsung Tab A7