Wernsdorf

Breite Resonanz auf den "Leuchtturm"

Thomas Spindler leitet ehrenamtlich das „Projekt 2025-Arche Musica“.
Foto: Matthias Hoch | Thomas Spindler leitet ehrenamtlich das „Projekt 2025-Arche Musica“.

Noch immer herrscht in so manchen fränkischen Dörfern und Städten Schweigen über die einstigen jüdischen Nachbarn vor 1945. Doch die jetzt im Herbst 2021 laufende Veranstaltungsreihe „Guter Ort – Begegnungen mit jüdischer Geschichte“ hat zumindest in ihren Schauplätzen Scheßlitz, Schlüsselfeld, Heiligenstadt und Lichtenfels etwas aufgebrochen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!