Haßfurt

Corona in Haßbergen: 7-Tage-Inzidenz  unter Bayern-Durchschnitt

RKI und LGL geben für Dienstag den Wert von 36,7 an. Inzwischen hat sich einer von 35 Haßberglern mit dem Virus infiziert. 95 Prozent der Betroffenen sind wieder gesund.
Wird es schon bald Lockerungen der strengen Corona-Regeln im Landkreis Haßberge geben? Ein Kunde betritt eine Metzgerei mit einer FFP2-Maske, die meisten Menschen möchten aber gerne wieder mehr als Lebensmittel in den Läden kaufen können.
Foto: René Ruprecht | Wird es schon bald Lockerungen der strengen Corona-Regeln im Landkreis Haßberge geben? Ein Kunde betritt eine Metzgerei mit einer FFP2-Maske, die meisten Menschen möchten aber gerne wieder mehr als Lebensmittel in ...

Das Gesundheitsamt Haßberge hat am Dienstag, Stand 14.30 Uhr, 5 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie vor rund einem Jahr bestätigten Fälle steigt somit auf 2411. Damit hat sich bislang einer von 35 Menschen im Landkreis die neuartige Lungenkrankheit eingefangen.

Für die meisten Betroffenen hatte die Infektion ein glückliches Ende: Das Gesundheitsamt bezeichnet 2292 Bürgerinnen und Bürger als "wieder genesen": 95 Prozent aller Haßbergler, deren Corona-Test positiv verlaufen ist, sind also inzwischen gesund. Aktuell noch infiziert und damit potenzielle Überträger des SARS-CoV-2-Virus sind den Behördenangaben zufolge 51 Betroffene. 

2,8 Prozent der Betroffenen ist verstorben

68 Männer und Frauen sind im Landkreis Haßberge im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben, was gemessen an den nachgewiesenen Fällen ein Prozentsatz von 2,8 bedeutet. Laut Gesundheitsamt werden derzeit 10 Personen, die vom Virus befallen sind, stationär im Krankenhaus behandelt, eine Person davon auf Intensivstation. In häuslicher Isolation befänden sich 168 Bürgerinnen und Bürger.

Die 7-Tage-Inzidenz geben das Robert-Koch-Institut (RKI) und das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) für Dienstag übereinstimmend mit 36,7 an. Damit liegt der Haßbergkreis deutlich unter dem Bayern-Durschnitt von 58,3 und leicht unter dem unterfränkischen Wert von 38,78 (beide Zahlen stammen vom LGL).

Lesen Sie auch:
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Haßberge und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Haßfurt
Martin Sage
Behördenangaben
Coronavirus
Gesundheitsbehörden
Infektionskrankheiten
Intensivstation
Krankenhäuser und Kliniken
Landesämter
Neuinfektionen
Robert-Koch-Institut
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top