Haßfurt

MP+Der Landkreis Haßberge hat keine "coronafreien" Kommunen mehr

Die Landkreise Haßberge und Rhön-Grabfeld haben derzeit die höchsten Inzidenz-Werte in ganz Unterfranken. Besonders schwer getroffen hat es die Gemeinde Stettfeld.
Der Frühling kommt, doch trotz des schönen Wetters ist an Außengastronomie auf dem Haßfurter Marktplatz nicht zu denken. Der Landkreis Haßberge hat derzeit eine Sieben-Tage-Inzidenz von über 250.
Foto: René Ruprecht | Der Frühling kommt, doch trotz des schönen Wetters ist an Außengastronomie auf dem Haßfurter Marktplatz nicht zu denken. Der Landkreis Haßberge hat derzeit eine Sieben-Tage-Inzidenz von über 250.

Noch in der vergangenen Woche hatte der Landkreis Haßberge vier "coronafreie" Kommunen, mittlerweile gibt es wieder in allen Städten und Gemeinden des Kreises Personen, die aktuell nachweislich mit dem Virus infiziert sind. Am schwersten ist derzeit Stettfeld betroffen, wo 19 Einwohner einen positiven Corona-Test haben – das entspricht 1,65 Prozent der Bevölkerung des Ortes.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat