Ebern

MP+Ebern: Rechte Kundgebung gegen queere Themen am Gymnasium stößt auf massiven Widerstand

Rund 120 Gegendemonstranten zeigten am Montagabend Flagge gegen Rechts. Die Polizei musste nicht eingreifen.
Montagabend, Parkplatz am Gymnasium Ebern: Die rechte Szene hält eine Kundgebung gegen queere Themen im Unterricht ab.
Foto: Martin Sage | Montagabend, Parkplatz am Gymnasium Ebern: Die rechte Szene hält eine Kundgebung gegen queere Themen im Unterricht ab.

Er steht immer da, um den Verkehr sicherer zu machen. Doch Ortsunkundige mögen geglaubt haben, die reichlich präsente Polizei hätte ihn eigens für diesen Montagabend errichtet: Den Bauzaun, der den Parkplatz von Gymnasium und Mittelschule in Ebern in zwei Hälften teilt. Hier stehen sich am besagten Montag ab 18 Uhr eineinviertel Stunden lang zwei Gruppen unversöhnlich gegenüber.Auf der einen Seite etwa 40 selbsternannte Kinderschützerinnen und Kinderschützer, die gegen "Genderterror" und die "Frühsexualisierung" von Buben und Mädchen in Kindergärten und Schulen protestieren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!