Ebelsbach

MP+Familienunternehmen vor dem Aus: Explodierende Energiekosten zwingen Metzgerei Espig in Ebelsbach zum Aufgeben

Wieder eine Insolvenz im Handwerk: Schon bald werden sich die Türen des alteingesessenen Familienbetriebs für immer schließen.
Die Ebelsbacher Traditionsmetzgerei Espig hat Insolvenz angemeldet. Die um ein Vielfaches gestiegenen Energiekosten haben den Traditionsbetrieb zur Aufgabe gezwungen.
Foto: Martin Sage | Die Ebelsbacher Traditionsmetzgerei Espig hat Insolvenz angemeldet. Die um ein Vielfaches gestiegenen Energiekosten haben den Traditionsbetrieb zur Aufgabe gezwungen.

Im Grunde genommen ist es eine ganz einfache Rechnung, sagen Vater Horst und Sohn Jürgen Espig. Die Energiekosten für ihre alteingesessene Ebelsbacher Metzgerei seien im Zuge des Ukrainekrieges so in die Höhe geschossen, "dass wir die Ausgaben unternehmerisch nie und nimmer hereinholen können."Also hat die Rechnung ein einfaches Ergebnis, das laut Jürgen Espig (44) wie folgt lautet: "Wir mussten einfach einen Schlussstrich ziehen." In wenigen Wochen, voraussichtlich Ende November, schließt das Traditionsgeschäft in der Georg-Schäfer-Straße.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!