Hofheim

Hofheim: Der Freundeskreis Asyl schickt vor allem Medikamente und Verbandszeug in die Ukraine

Am Freitag soll ein Hilfstransport aufbrechen. Hierfür nehmen die Organisatoren Sachspenden entgegen, haben aber auch ein Spendenkonto eingerichtet.
Krieg gegen die gesamte Bevölkerung: In der Ukraine herrscht Mangel an Medikamenten und Verbandsmaterial für verletzte Personen.
Foto: Anadolu Agency | Krieg gegen die gesamte Bevölkerung: In der Ukraine herrscht Mangel an Medikamenten und Verbandsmaterial für verletzte Personen.

Der Freundeskreis Asyl in Hofheim will am diesem Freitag eine zweite Hilfslieferung in die Ukraine schicken. Der Verein möchte den Menschen im Kriegsgebiet vor allem mit medizinischem Material, aber auch mit haltbaren Nahrungsmitteln und Ausrüstung wie Schlafsäcken oder Zelten helfen. Die Aktion findet in Kooperation mit drei Unternehmen statt: Mit der Planungswerkstatt Schweinfurt sowie den beiden Hofheimer Firmen LuMa-Tec Handlingssysteme und ESN Deutsche Tischtennis Technologie.Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Haßberge können ihre Sachspenden bei ESN in der Hans-Elbe-Straße 11 in Hofheim abgeben; ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!