Todtenweisach

Todtenweisach: In Autoheck, gegen Lichtmast und in Hecke gefahren

Am Montagmorgen kam es im Maroldsweisacher Ortsteil Todtenweisach zu einem Verkehrsunfall mit erheblichen Sachschaden. Ein 54-jähriger Fahrzeugführer war mit einem Firmenfahrzeug auf der Bundesstraße 279 von Maroldsweisach in Fahrtrichtung Ebern unterwegs, heißt es im Bericht der Polizei. Kurz vor dem Ortsschild Todtenweisach machte er einen Fahrfehler, wodurch ernicht mehr rechtzeitig abbremsen konnte und in das Heck eines vorausfahrenden Fahrzeugs prallte. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug des Unfallverursachers von der Fahrbahn geschleudert, heißt es im Bericht der Polizei. Hierbei prallte er mit seinem Fahrzeug gegen einen Laternenmast und kam dann in einer Hecke von einem anliegenden Grundstück zum Stehen. Der Laternenmast wurde durch den Aufprall, ebenso wie die Hecke, beschädigt. Alle Beteiligten blieben bei dem Unfall unverletzt. Der Schaden beläuft sich auf circa  23 000 Euro.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Haßberge und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Todtenweisach
Bundesstraßen
Unfallverursacher
Verkehrsunfälle
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!