Haßfurt

MP+Kampf gegen Corona: "Übergangs-Impfzentren" entstehen in Haßfurt und Ebern

Um das Tempo bei den Impfungen zu erhöhen, plant der Landkreis ein zweites Impfzentrum. Bis dieses den Betrieb aufnehmen kann, gibt es ab Montag eine Zwischenlösung.
Im alten Rathaus in Haßfurt richtet der Landkreis jetzt ein 'Übergangs-Impfzentrum' ein, um der stark gestiegenen Nachfrage nach Impfterminen gerecht zu werden. Auch in Ebern gibt es ab Montag ein solches Angebot.
Foto: René Ruprecht | Im alten Rathaus in Haßfurt richtet der Landkreis jetzt ein "Übergangs-Impfzentrum" ein, um der stark gestiegenen Nachfrage nach Impfterminen gerecht zu werden. Auch in Ebern gibt es ab Montag ein solches Angebot.

Die Zahl der täglichen Neuinfektionen steigt im Landkreis Haßberge weiter rasant, die Inzidenz bewegt sich seit Tagen jenseits der Marke von 600. War in den vergangenen Wochen noch eine Konzentration des Infektionsgeschehens insbesondere in den jüngsten Altersgruppen festzustellen, sind mittlerweile Infektionen bei Personen aus nahezu allen Altersgruppen zu verzeichnen. Das schreibt das Landratsamt am Donnerstag in einer Pressemitteilung.

Weiterlesen mit MP+