Burgpreppach

Kirchweih zu Corona-Zeiten

Kirchweih zu Corona-Zeiten
Foto: Stefanie Brantner

Eine Straßenkirchweih und einen Mittelaltermarkt gab es heuer in Burgpreppach aus bekanntem Grund ja nicht. So entschied sich die Familie Busch kurzerhand, die Schneiderwerkstatt und den angrenzenden Hof umzugestalten und hier, am Samstag, bei sehr gelungenem Herbstwetter, Weißwürste mit Brezeln anzubieten. Im Verkaufsraum gab es zudem einen Brunch. Ansonsten konzentrierte sich die Kirchweih im Wesentlichen auf das Sportheim des TSV und das "Wirtshaus" in Burgpreppach. Das "Lädla" wartete neben Kirchweihangeboten mit einer Kaffeeverkostung auf. Selbstredend wurde in beiden Kirchen ein Festgottesdienst abgehalten und zudem wurde eine Führung über den Judenfriedhof angeboten.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Haßberge und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Burgpreppach
Stefanie Brantner
Kirchweih
Mittelalterfeste und Mittelaltermärkte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!