Bamberg

Hallstadt: „Löwenherzen 2021“ für Äbtissin und Pfarrerehepaar

Die drei „Löwenherzen 2021“ nahmen die Standing Ovations der vielen Besucher in der Johanneskirche lächelnd entgegen.
Foto: Marion Krüger-Hundrup | Die drei „Löwenherzen 2021“ nahmen die Standing Ovations der vielen Besucher in der Johanneskirche lächelnd entgegen.

Es wäre zu erwarten gewesen, dass ausschließlich diese drei mutigen Personen im Mittelpunkt des dreistündigen Festaktes am Sonntag stehen würden. Es war das Leid der Flüchtlinge vor allem an den EU-Grenzen, das in den Fokus geriet. Erst ganz am Schluss kamen die drei ins echte Scheinwerferlicht, das die Hallstadter Johanneskirche erhellte: Fast verlegen ob der Standing Ovations und gerufenen Sympathiebekundungen nahmen Äbtissin Mechthild Thürmer und das Pfarrerehepaar Andreas Schlechtweg und Susanne Wittmann-Schlechtweg den „Löwenherz-Friedenspreis“ – ein gerahmtes Glasobjekt mit einem roten Herzen in der ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung