Zell

MP+RTL-Show "Die Unvermittelbaren" mit Martin Rütter: Hund "Mäuschen" aus Zell hat eine schlimme Vorgeschichte

Unterstützung für die Tierheime: In der Sendung "Die Unvermittelbaren" helfen Hundetrainer Tieren, die ein neues Zuhause suchen. Mit dabei: Bernhardiner "Mäuschen".
Mit Tierheimleiterin Britta Merkel versteht sich der Bernhardiner 'Mäuschen' gut. Doch eine Vermittlung des Hundes gestaltet sich schwierig. Hilfe kommt durch eine Fernsehsendung mit dem bekannten Hundetrainer Martin Rütter.
Foto: Yvonne Jung | Mit Tierheimleiterin Britta Merkel versteht sich der Bernhardiner "Mäuschen" gut. Doch eine Vermittlung des Hundes gestaltet sich schwierig. Hilfe kommt durch eine Fernsehsendung mit dem bekannten Hundetrainer Martin Rütter.

Am Sonntag hatte Bernhardiner "Mäuschen" aus dem Tierheim in Zell endlich seinen ersten großen Auftritt in der RTL-Sendung "Die Unvermittelbaren". Die Doku-Serie zeigt, wie ein Team von Hundetrainerinnen und -trainern, angeführt von TV-Star Martin Rütter, Tierheime dabei unterstützt, ein neues Zuhause für schwierige Fälle zu finden. Mit dabei sind unter anderem verhaltensauffällige Tiere, die in der Vergangenheit nicht artgerecht gehalten wurden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!