Hofheim

Samba in der Besenfabrik

Die Samba-Gruppe aus Hofheim ist vor zwei Jahren aus einer Anfrage des Karnevalvereins entstanden. Heute ist sie auf Festivals eine gefragte Größe. Der musikalische Leiter denkt bereits international.
Hier geht die Post ab: Viel Spaß haben die Musiker bei ihrer Probe im Lagerraum einer Hofheimer Besenfabrik.
Foto: Peter SChmieder | Hier geht die Post ab: Viel Spaß haben die Musiker bei ihrer Probe im Lagerraum einer Hofheimer Besenfabrik.

Donnerstagabends wird es laut in einem ehemaligen Lagerraum einer Hofheimer Besenfabrik. Denn dann proben dort die 22 Musiker von Bateria Caliente. Der Begriff „Bateria“ steht in Brasilien für eine Samba-Band, „caliente“ bedeutet „heiß“. Der Name ist Programm, denn auch im kalten Deutschland heizen die Musiker mit ihren Samba-Rhythmen richtig ein. Angefangen hatte alles mit dem Karnevalsverein HCC Hofheim. Von diesem kam eine Anfrage an Christian Sennfelder, in der Hofheimer Karnevalssitzung einmal mit einer Bateria aufzutreten. „Am 14. Januar 2014 hat sich die ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!