Haßfurt

MP+Steigende Energiepreise: Nimmt der Brennholzdiebstahl im Steigerwald zu?

Die Nachfrage nach Alternativen zur Gasheizung ist enorm. Das spüren auch der Forstbetrieb Ebrach und Holzhändler aus den Haßbergen.
Barbara Ernwein ist seit einem Jahr Leiterin des Forstbetriebs Ebrach im Steigerwald.
Foto: Lukas Reinhardt | Barbara Ernwein ist seit einem Jahr Leiterin des Forstbetriebs Ebrach im Steigerwald.

Barbara Ernwein sitzt auf einem riesigen Geldstapel. Nicht aus Banknoten, sondern aus Brennholz. "Jeder markierte Stamm ist bereits im System registriert und verkauft", sagt die Leiterin des Forstbetriebs Ebrach im Steigerwald. Rund 1500 Euro könnte der Polter am Ende bringen. Lange bleiben die Stämme hier nicht liegen. Holzhändler aus der Region schaffen die begehrte Ware schnellstmöglich aus dem Forst, um sie weiterzuverarbeiten für die Kamine ihrer Kunden.Explodierende Energiepreise, ein mögliches Embargo von russischem Gas, all das hat viele Menschen umdenken lassen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!