Haßfurt

Werksitz mit Callcenter rund um die Uhr präsent

Bei der Besichtigung der Firma Werksitz in Zeil (von links): Büroleiter Michael Rahn, Wirtschaftsförderer Michael Brehm, Landtagsabgeordneter Steffen Vogel, Juniorchef Stefan Milewski, das Geschäftsführerehepaar Genoveva und Wolfgang Milewski, Bürgermeister Thomas Stadelmann und Landrat Wilhelm Schneider.
Foto: Manuela Weinig / Werksitz | Bei der Besichtigung der Firma Werksitz in Zeil (von links): Büroleiter Michael Rahn, Wirtschaftsförderer Michael Brehm, Landtagsabgeordneter Steffen Vogel, Juniorchef Stefan Milewski, das Geschäftsführerehepaar Genoveva und Wolfgang Milewski, Bürgermeister Thomas Stadelmann und Landrat Wilhelm Schneider.

Bei einer Betriebsbesichtigung der Firma Werksitz konnte sich Landrat Wilhelm Schneider in Begleitung von Büroleiter Michael Rahn, Wirtschaftsförderer Michael Brehm, Zeils Bürgermeister Thomas Stadelmann und Landtagsabgeordnetem Steffen Vogel von der hohen Qualität der in Zeil produzierten Drehstühle und Arbeitsmatten überzeugen. Die Ursprünge des Unternehmens reichen bis in das Jahr 1980 zurück. Der Hersteller für ergonomische Arbeitssitze war damals noch Teil des Küchenherstellers Allmilmö. Wolfgang Milewski verselbstständigte die Sparte jedoch später in einem eigenen Unternehmen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung