Bamberg

Bamberg: Ordensschwestern nehmen geflüchtete Frauen und Kinder auf

Mit vielen Fragen kommen Geflüchtete in die Caritas-Beratungsstelle im Hain. Alona Grygoryeva (Mitte) und Svetlana Schenke (links) beantworten sie fach- und sprachkundig.
Foto: Marion Krüger-Hundrup | Mit vielen Fragen kommen Geflüchtete in die Caritas-Beratungsstelle im Hain. Alona Grygoryeva (Mitte) und Svetlana Schenke (links) beantworten sie fach- und sprachkundig.

Nennen wir die 13-jährige Ukrainerin Khrystyna. Sie hat bereits in der heimischen Schule etwas Deutsch gelernt: „Sie hat eine schnelle Auffassungsgabe, lernt jetzt täglich dazu“, freut sich Schwester Erika Herzog über das Mädchen. Für die Oberin der 15 Niederbronner Schwestern am Heinrichsdamm ist Khrystyna eine wertvolle Hilfe in dieser Zeit. Denn die Ordensschwestern haben elf Frauen und Kinder aus der Ukraine in eigens eingerichtete Zimmer aufgenommen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!