Geiselwind

MP+Ausbau der fränkischen A 3: Das passiert gerade auf Deutschlands größter Autobahnbaustelle

Zwischen Biebelried und der hessischen Landesgrenze ist die A 3 bereits dreistreifig. Derzeit wird die Strecke nach Fürth ausgebaut. Der aktuelle Stand.
Einmal alles neu auf der Autobahn A3 – hier der Blick von Untersambach in Richtung Abtswind im Landkreis Kitzingen, aufgenommen im vergangenen Jahr.
Foto: Fabian Gebert | Einmal alles neu auf der Autobahn A3 – hier der Blick von Untersambach in Richtung Abtswind im Landkreis Kitzingen, aufgenommen im vergangenen Jahr.

Es ist Deutschlands größte Autobahnbaustelle. Was da auf der A 3 zwischen den Kreuzen Biebelried im Landkreis Kitzingen und Fürth/Erlangen gerade passiert, gab es so noch nie. In fünfeinhalb Jahren werden 71 Autobahnkilometer sechsstreifig für 1,5 Milliarden Euro gebaut. Ein Überblick über den aktuellen Stand des Riesenprojekts.  Ausbau auf der A3 in Franken: Wer baut da eigentlich? Das Projekt stemmt die Projektgesellschaft A 3 Nordbayern GmbH & Co. KG. Dahinter verbergen sich mit den Firmen Bunte und Eiffage zwei Baugiganten, die sich für dieses Projekt zusammengeschlossen haben. Das Ganze ist ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!