Dettelbach

Dettelbach ringt um den Weg ins Glasfaser-Zeitalter

Ein Unternehmen und ein Versprechen: In maximal zwei Jahren gibt es fast überall Glasfaseranschlüsse. Nimmt die Stadt Dettelbach das Angebot an?
Werden bald in Dettelbach Glasfaserkabel in die Erde verlegt? Über ein entsprechendes Angebot eines Anbieters müssen sich die Stadträte jetzt Gedanken machen.
Foto: Armin Weigel, dpa | Werden bald in Dettelbach Glasfaserkabel in die Erde verlegt? Über ein entsprechendes Angebot eines Anbieters müssen sich die Stadträte jetzt Gedanken machen.

"Projekt Zukunft" prangte in Großbuchstaben auf der Leinwand. Davor stand Gabi Emmerling und versuchte den Dettelbacher Stadträten diese Zukunft möglichst schmackhaft zu machen. Die Kommunalbeauftragte Bayern der Deutschen Glasfaser GmbH war aus Unterschleißheim ins Historische Rathaus gekommen, um der Stadt ein Angebot zu machen: Das Unternehmen möchte Dettelbach in die Glasfaser-Zukunft führen. Ein Highspeed-Breitbandnetz im Gigabit-Bereich soll in den nächsten zwei Jahren in den Boden gestampft werden. Kosten würde das die Stadt nichts: Die Glasfaserinfrastruktur, also Glasfaserleitungen oder ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!