Kitzingen

MP+Faktencheck: Verdient Söders Ehefrau an der Maskenpflicht?

Das Gerücht hält sich hartnäckig: Die Firma der Ehefrau des Ministerpräsidenten stelle Gesichtsmasken her und würde von der Maskenpflicht profitieren. Warum das nicht stimmt.
In den sozialen Netzwerken kursiert beständig das Gerücht, dass die Ehefrau von Markus Söder (CSU) von der Masken-Politik des Ministerpräsidenten profitiert.
Foto: Peter Kneffel, dpa | In den sozialen Netzwerken kursiert beständig das Gerücht, dass die Ehefrau von Markus Söder (CSU) von der Masken-Politik des Ministerpräsidenten profitiert.

Seit Beginn der Pandemie geistert das Gerücht durch die sozialen Netzwerke: Die Ehefrau des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU), Karin Baumüller-Söder, würde von der Maskenpflicht profitieren. Denn ihre Firma "Baumüller" mit Sitz in Nürnberg, die auch eine Produktionsstätte in Kitzingen hat, stelle Gesichtsmasken her und schlage so Profit aus der Politik des Ministerpräsidenten. Seit der Einführung der FFP2-Maskenpflicht wird das Gerücht nun wieder häufiger im Netz geteilt.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat