Mittelsinn

MP+Adventsmarkt gestartet: So war das Christbaumdorf in Mittelsinn

An vier Tagen gibt es dieses Jahr wieder das Christbaumdorf mit Weihnachtsbäumen, Glühwein und Handwerk. Am Samstag war der erste Markttag. Die schönsten Bilder vom Auftakt.
Nach langer Corona-Pause hat das Christbaumdorf in Mittelsinn dieses Jahr wieder geöffnet.
Foto: Silvia Gralla | Nach langer Corona-Pause hat das Christbaumdorf in Mittelsinn dieses Jahr wieder geöffnet.

Man merkte es dem Veranstalter, dem Verein Christbaumdorf, den Standbetreibern und besonders den Gästen in den Höfen der Christbaumanbauern in Mittelsinn deutlich an: Nach zweijähriger Abstinenz wegen der Corona-Pandemie wollten sie endlich wieder in die heimelige Atmosphäre des größten Adventsmarktes der Region eintauchen.Am ersten Samstag der insgesamt vier Adventsmarkttage waren die Straßen und Höfe in dem 820-Seelen-Dorf gut gefüllt mit Gästen. In den 20 geöffneten Höfen haben 55 verschiedene Stände und Verköstigungsstationen ihre meist regionalen Produkte angeboten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!