Gemünden

MP+Amtsgericht Gemünden: Motorradfahrer beim Überholen berührt

Er habe keine Erklärung dafür, wie der Unfall passieren konnte, sagte der Angeklagte vor Gericht. Anklage und Verteidigung stritten um ein Fahrverbot für den Lohrer.
Ein Motorrad liegt nach einem Unfall auf der Straße (Symbolbild).
Foto: David Young/dpa | Ein Motorrad liegt nach einem Unfall auf der Straße (Symbolbild).

Eine deutlich höhere Geldstrafe, dafür kein Entzug der Fahrerlaubnis, das ist das Ergebnis einer Verhandlung gegen einen 50-Jährigen aus dem Raum Lohr vor dem Amtsgericht Gemünden. Ihm war in einem Strafbefehl ein zweimonatiges Fahrverbot auferlegt worden. Da der Mann jedoch im Außendienst tätig ist, auch nachts und am Wochenende bei Betriebsstörungen zum Einsatz fahren muss, wollte er das Fahrverbot umgehen.Es war am 16. Juni 2020 kurz nach 10 Uhr, als der Fernmeldetechniker mit seinem Dienstfahrzeug und einem Auszubildenden die Bundesstraße 26 von Gemünden in Richtung Wernfeld befuhr.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat