Mittelsinn

MP+Bis Februar in Ukraine im Einsatz: Jetzt hilft Frank Mielke von Mittelsinn aus

Der Polizist war bis vor Kurzem in Lemberg tätig und steht in ständigem Kontakt mit Kollegen vor Ort. Er organisierte mit seiner Frau und seinem Neffen einen Hilfstransport.
Frank Mielke beim Ausladen der Hilfsgüter an der polnisch-ukrainischen Grenze.
Foto: Mielke | Frank Mielke beim Ausladen der Hilfsgüter an der polnisch-ukrainischen Grenze.

Nach der großen Mittelsinner Hilfsaktion im Dezember fürs Ahrtal gab es dieser Tage erneut eine aufwändige Spendenaktion aus Mittelsinn, diesmal für die Ukraine. Organisiert hat die Ukraine-Aktion der Mittelsinner Kriminalhauptkommissar Frank Mielke, 57, der bis Februar im Rahmen einer EU-Mission im westukrainischen Lwiw (Lemberg) ukrainische Polizisten beraten hat.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!