Gemünden

MP+Debatte über Kita-Küche im Gemündener Stadtrat: Kommt die 700.000-Euro-Küche für den Neubau des Kindergartens?

Eine Frischeküche für die neue Kita St. Martin würde einiges mehr kosten als Alternativen. Viele Unklarheiten verhinderten einen schnellen Beschluss. Wird das Mittagessen künftig zur Pflicht?
Der städtische Kindergarten St. Martin in Gemünden soll hierhin: auf den Sportplatz zwischen Hallenbad und Bahnhalt Kleingemünden (Archivbild).
Foto: Björn Kohlhepp | Der städtische Kindergarten St. Martin in Gemünden soll hierhin: auf den Sportplatz zwischen Hallenbad und Bahnhalt Kleingemünden (Archivbild).

Viele Unwägbarkeiten prägten die Debatte im Gemündener Stadtrat am Montag, in der es darum ging, welche Art der Essenszubereitung für das Mittagessen im Neubau für den Kindergarten St. Martin gewählt werden soll. Die Entscheidung hat auch Einfluss auf die Bauplanung und könnte die Kommune einiges kosten. Zudem wurde kontrovers diskutiert, ob man den Eltern zumuten könne, die Teilnahme am Mittagessen zur Pflicht zu machen – zumindest für die Kinder, die über den Mittag in der Betreuung bleiben.Drei Küchenvarianten möglichDie drei möglichen Varianten für die Küchengestaltung stellte der Küchenplaner des mit der ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!