Die Frühaufsteher blühen sofort

gemünden Eine naturnahe Feldflur mit Heckenzügen, Ackerrainen und Wegrändern bietet im Frühjahr die ersten Farbtupfer in unserer Landschaft. Die ersten wärmeren Frühlingstage wecken die Natur aus dem Winterschlaf.

Viele "Frühaufsteher" der Pflanzenwelt habe ihre eigene Strategie entwickelt, um im Wettlauf der Natur einen günstigen Platz zu ergattern. Während sich die meisten Pflanzen erst ein grünes Kleid anlegen, um daraus die Energie für die Blüte zu gewinnen, gehen die Frühblüher zu denen auch Weißdorn und Schlehe zählen, den anderen Weg. Zuerst blühen die in unseren Hecken und an Waldrändern auftretende Sträucher, danach belauben sich erst diese Gewächse. An warmen März- und Apriltagen können sich aufmerksame Spaziergänger davon überzeugen, dass dies ein sehr erfolgreiches Konzept ist.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung