Zellingen

Gemeinderat gibt freiwillige Leistungen an Vereine frei

Freiwillige Leistungen von über 200 000 Euro gab der Zellinger Gemeinderat mit mehreren Beschlüssen einstimmig frei. Damit unterstützt der Markt Zellingen vor allem die Vereine vor Ort und die Jugendarbeit, dafür sind alleine fast 130 300 Euro (64 Prozent) eingeplant.

Die größten Einzelposten bei den jährlichen Zuschüssen an Vereine sind 39 300 Euro für das Jugendzentrum in der Mittelschule, 28 200 Euro Zuschüsse für die Kindergärten (je Gruppe 2000 Euro plus 350 Euro für Investitionen) und 24 800 Euro zur Förderung der Jugendarbeit in Sport- und Musikvereinen. Zusammen entspricht das rund 45 Prozent aller freiwilligen Leistungen.

Die Gemeinde übernimmt auch laufende Kosten für Veranstaltungsgenehmigungen oder Sicherheitswachen, bestimmend für die insgesamt 6666 Euro bei der Kostenübernahme sind 5300 Euro Mietübernahme des Raumes der Rot-Kreuz-Gruppe am Schulplatz 11 in Zellingen. Diese Geld wird aber nicht ausgezahlt, vielmehr verzichtet die Gemeinde seit 1988 auf die Miete und stellt nur die Nebenkosten in Rechnung.

Markt Zellingen Mitglied in 20 Vereinen und Verbänden

Für besondere Anschaffungen und Renovierungen zahlt die Gemeinde den Vereinen zehn Prozent der Ausgaben als Zuschuss, was heuer rund 15 600 Euro sind. Dabei ging es zum Beispiel um die Bootshausrenovierung des Ruderclubs Zellingen (Zuschuss 6760 Euro), einer im Dezember 2019 beschlossenen Baukostenbeteiligung am Wasserwachthaus Thüngersheim (5000 Euro) Renovierungen im Sportheim des TSV Duttenbrunn (1320 Euro), aber auch um Musikinstrumente des Spielmannszug Retzbach und der Duttenbrunner Musikanten (je etwas über 400 Euro). Einige Anträge waren vergebens, weil die Ausgaben nicht förderfähig sind, dazu gehörten Polo-Shirts für ein Vereinsjubiläum und Damen-Trachtenhüte.

Nur der Information des Rates dienten die Mitgliedsbeiträge des Marktes Zellingen in rund 20 Vereinen und Verbänden vom Bayerischen Gemeindetag bis zur Holzzertifizierung PEFC Deutschland. Die Mitgliedschaften kosten rund 71 000 Euro im Jahr (35 Prozent), fast 20 000 Euro entfallen auf die relativ jungen Verbände Leader-Aktionsgruppe LAG Wein Wald Wasser (4800 Euro), Zwei-Ufer-Land-Tourimus (8600 Euro) und die kommunale Allianz Main-Wein-Garten (6400 Euro). Gemeinderat Wieland Gsell vermisste in der Aufstellung den Verein "Bürger und Kommunen gegen die Westumgehung Würzburg (B26n)". Dazu bemerkte Bürgermeister Stefan Wohlfart, er habe die Mitgliedschaft nicht gekündigt.

Wenig Zuschuss für die Senioren

Relativ gering fielen in diesem Jahr mit knapp 1000 Euro (0,5 Prozent) die freiwilligen Leistungen für Senioren wie die Frohe Runde Retzbach aus, was daran liegt, dass viele Veranstaltungen wegen Corona ausfiel. Der Zuschuss beträgt hier 1,10 Euro je Teilnehmer.

Die Beschlüsse zu den Freiwilligen Leistungen standen zu Sitzungsbeginn etwas auf der Kippe. Da kritisierte Gemeinderat Werner Küffner, dass die vierseitige Aufstellung dazu als wesentliche Information erst am Nachmittag vor der Sitzung zur Verfügung standen. Das habe ihm in der Fraktionssitzung am Vortag so geärgert, dass er überlegt habe, die Absetzung von der Tagesordnung zu beantragen. Bürgermeister Stefan Wohlfart betonte, dass alle Leistungen im Haushalt eingeplant seien und die Informationen zeitgleich allen Fraktionen zur Verfügung standen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Zellingen
Jürgen Kamm
Bundesstraße 26n
Jugendsozialarbeit
Jugendzentren
Kostenübernahme
Markt Zellingen
Musikinstrumente
Musikvereine
Nebenkosten
Senioren
Spielmannszüge
Stadträte und Gemeinderäte
Wieland Gsell
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!