Gemünden

MP+Gemündens Bürgermeister Lippert fordert Einsparungen auch von anderen

Die Stadt Gemünden hat mit sinkenden Einnahmen und einer höheren Kreisumlage zu kämpfen. 5,5 Prozent der Betriebe zahlen fast zwei Drittel der Gewerbesteuer.
Die Stadt Gemünden hat mit weniger Einnahmen und einer höheren Kreisumlage zu kämpfen.
Foto: Jens Büttner/dpa | Die Stadt Gemünden hat mit weniger Einnahmen und einer höheren Kreisumlage zu kämpfen.

Die Voraussetzungen für den Haushalt der Stadt Gemünden waren dieses Jahr noch einmal schlechter als in den Jahren davor. Die Stadt erwartet sinkende Einnahmen bei Gewerbe- und Einkommensteuer bei einer erneut gestiegenen Kreisumlage. "Dies ist nur mit massivsten Einsparungen in allen Bereichen möglich", machte Bürgermeister Jürgen Lippert am Montag bei der Verabschiedung des Haushalts deutlich. Der bisher schuldenfreie Bezirk wälze Mehrausgaben auf den Landkreis ab, der wiederum auf die Städte und Gemeinden – aber Kommunen müssten "an den Geldbeutel der Bürger".

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat