Erlenbach

"Gulda-Konzert": Jazz, Volksmusik und Klassik in einem Stück

Zusammen mit 30 Musikern des Symphonischen Blasorchesters der Musikkapelle Lengfurt spielte Solo-Cellist Joel Blido unter der Leitung von Michael Geiger das 'Gulda-Konzert' zugunsten der Stiftung 'Offene Hände Erlenbach' in der Erlenbacher Festhalle.
Foto: Dorothea Fischer | Zusammen mit 30 Musikern des Symphonischen Blasorchesters der Musikkapelle Lengfurt spielte Solo-Cellist Joel Blido unter der Leitung von Michael Geiger das "Gulda-Konzert" zugunsten der Stiftung "Offene Hände Erlenbach" in der Erlenbacher Festhalle.

Das Cello spielt eine funkige Melodie, begleitet vom Rhythmus des Schlagzeugs und der E-Gitarre. Dazwischen das Gezwitscher der Klarinetten und die tiefen Töne der Kontrabasssaiten. Es klingt wie eine leichte Improvisation, angesiedelt zwischen Jazz, Volksmusik und Klassik. Doch für Solo-Cellist Joel Blido und die kleine Besetzung des Symphonischen Blasorchesters (SBO) der Musikkapelle Lengfurt unter Leitung von Michael Geiger ist dies sehr schwer zu spielen – was sie jedoch beim Konzert am Samstag in der Erlenbacher Festhalle mit Bravour meisterten.Das SBO führte das Konzert für Violoncello und Blasorchester ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!