Hafenlohr

MP+Keine Hinweise auf Fremdverschulden: Fahrradfahrer nach Sturz bei Hafenlohr gestorben

Ein 64-Jähriger Mann wurde am Freitagmorgen bei Hafenlohr tot gefunden. Das teilt das Polizeipräsidium Unterfranken mit. Ein Passant meldete der Polizei den leblosen Fahrradfahrer im Bereich der Neuen Mainbrücke in Hafenlohr. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.
Ein 64-Jähriger wurde am Freitagmorgen tot bei Hafenlohr aufgefunden. Die Polizei geht von einem Sturz ohne Fremdverschulden aus.
Foto: dpa | Ein 64-Jähriger wurde am Freitagmorgen tot bei Hafenlohr aufgefunden. Die Polizei geht von einem Sturz ohne Fremdverschulden aus.

Ein 64-Jähriger Mann wurde am Freitagmorgen bei Hafenlohr tot gefunden. Das teilt das Polizeipräsidium Unterfranken mit. Ein Passant meldete der Polizei den leblosen Fahrradfahrer im Bereich der Neuen Mainbrücke in Hafenlohr. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.Gegen 8.30 Uhr ging die Mitteilung eines Passanten bei der Integrierten Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst ein. Der Fußgänger fand an der Unterführung der Neuen Mainbrücke einen bewusstlosen Mann, der neben seinem Fahrrad lag und verständigte umgehend den Notruf.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!