Hafenlohr

MP+Lolli-Corona-Test: Holpriger Start an Grundschulen in Main-Spessart

Eigentlich verspricht der Lolli-Pool-Test Erleichterung. Doch eine strauchelnde Plattform und die hektische Einführung sorgte für viel Stress und angespannte Nerven.
30 Sekunden lutschen: Sophie, Lorenz und Noah aus der vierten Klasse der Grundschule Hafenlohr testen sich mit dem Lolli-Pool-Test.
Foto: Lucia Lenzen | 30 Sekunden lutschen: Sophie, Lorenz und Noah aus der vierten Klasse der Grundschule Hafenlohr testen sich mit dem Lolli-Pool-Test.

Ist es Erdbeere? Oder Himbeere? Oder Eistee? Geht es nach den Viertklässlern der Grundschule Hafenlohr sind die Geschmacksrichtungen der Corona-Lolli-Tests überraschend vielfältig, je nach Vorstellungskraft eben. Tatsächlich sind die Wattestäbchen, die die Grundschüler an diesem Mittwochmorgen im Mund drehen und wenden geschmacksneutral. Was nicht heißt, dass man sich nicht die schönsten Aromen vorstellen kann – 30 Sekunden lutschen sind schließlich lang. Seit Beginn des neuen Schuljahres soll an allen Grundschulen in Bayern zweimal wöchentlich mit dem kindgerechten PCR-Pool-Test getestet werden.

Weiterlesen mit MP+