Neubrunn

Neubrunner Schützen feiern heuer Jubiläum

Ehrungen beim Schützenverein in Neubrunn: (vorne von links) Leo Seidenspinner, Heinz Lanig, Rudi Meier, (hinten von links) Udo Kenklies, Matthias Holtröhr, Roland Gehr, Michael Rieck, Peter Dengel und 1. Schützenmeister Wolfgang Meckel.
Foto: Andrea Kemmer | Ehrungen beim Schützenverein in Neubrunn: (vorne von links) Leo Seidenspinner, Heinz Lanig, Rudi Meier, (hinten von links) Udo Kenklies, Matthias Holtröhr, Roland Gehr, Michael Rieck, Peter Dengel und 1.

Auf ein erfolgreiches Vereinsjahr konnte Schützenmeister Wolfgang Meckel in der Generalversammlung der Neubrunner Schützen zurückblicken. „Ich bin einfach zufrieden mit der Gesamtsituation“, sagte Meckel und verwies unter anderem auf die Erfolge der Luftgewehr-Mannschaft, der Luftpistolen-, Sportpistolen- und Kleinkalibergewehr-Mannschaft.

Bei 107 Starts bei den Gaumeisterschaften wurden 48 erste Plätze, 21 zweite Plätze und neun dritte Plätze sowie vier Mannschafts-Gaumeister erzielt. So sind unter den Neubrunner Schützen 15 Einzel-, fünf Zweifach-, drei Dreifach- und zwei Siebenfach-Gaumeister. Auf Bezirksebene gab es eine Meisterschaft, drei zweite und fünf dritte Plätze. Gut schlugen sich auch die Starter bei den Bayerischen Meisterschaften.

Nach dem Überreichen der noch ausstehenden Schießauszeichnungen für die Meisterrunde 2015/2016 informierte Meckel noch über die derzeitigen Platzierungen in der Meisterrunde 2016/2017. Das Totengedenken begleiteten die Böllerschützen mit Böllerschüssen.

Christiane Kaufmann verlas das Protokoll von 2015 und Wolfgang Reinhart gab einen positiven Kassenbericht. Der Vorstandschaft wurde einstimmig Entlastung erteilt. Organisationschef Reinhart dankte den Mitgliedern für ihren Einsatz und vor allem den Frauen, ohne die im Küchenbereich nichts gehen würde.

Geehrt wurden langjährige Mitglieder. Die Vereinsnadel in Silber für 25 Jahre Treue zum Verein erhielten Michael Rieck, Roland Gehr und Udo Kenklies. Die Vereinsnadel in Gold bekamen für 40 Jahre Peter Dengel und Linus Seidenspinner. Bereits seit der Gründung des Vereins vor 50 Jahren sind Leo Seidenspinner, Rudi Meier, Herbert Hörner, Alois Menig und Heinz Lanig Mitglieder. Sie erhielten die Vereinsnadel in Gold mit Eichenlaub.

Die Vorstandschaft des Schützenvereins Neubrunn deutete in diesem Jahr wieder ihren internen „Schützen des Jahres“ aus. Dieser Titel wurde an Matthias Holtröhr vergeben. Er ist aktiver Böllerschütze, Marktstandhelfer, Beleuchtungstechniker, Netzwerktechniker und Helfer bei den verschiedensten Aufgaben.

Der 2. Schützenmeister Alexander Koller gab einen Bericht über die Böllerschützengruppe ab. Diese besteht aus 31 Schützen und drei Täfelesträgern und nahm 2016 an 16 Terminen teil. Er wies darauf hin, dass zum Jubiläumsfest das 30. Bayerische Böllerschützentreffen am 21. Mai in Neubrunn stattfindet. Außerdem nehme man am Kilianifestzug teil.

Der Schützenverein Neubrunn besteht seit 50 Jahren und die Böllergruppe seit zehn Jahren – dies wird vom 19. bis 22. Mai gefeiert. Deshalb findet das Gauschützenfest auch in Neubrunn am 20. Mai statt.

Bürgermeister Heiko Menig gratulierte den Schützinnen und Schützen zu den sportlich tollen Erfolgen und zur guten Jugendarbeit. Er dankte den Aktiven und Betreuern und dem Verein für seinen vielfältigen Beitrag zum Dorfleben.

Der nächste öffentliche Termin im Schützenhaus ist der Kappenabend mit Thomas oder Axel am Samstag, 25. Februar um 19.59 Uhr. Der Eintritt kostet drei Euro.

Weitere Informationen zum Schützenverein, den Disziplinen, den Ständen und den Veranstaltungen gibt es unter www.schuetzenverein-neubrunn.de

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Neubrunn
Heiko Menig
Schützenvereine
Wolfgang Reinhart
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)