Rieneck

Rienecker Grundschüler lernen Anleitung zum Glücklichsein

Ein ungewöhnliches Fach: "Glückskompetenz" steht auf dem Lehrplan der Grundschüler in Rieneck. Ist das Glücklichsein erlernbar?
Mit Spaß und Spiel sollen die Erst- und Zweitklässler in Rieneck in und nach der Schule in der offenen Ganztagesbetreuung glücklich sein. Hier leitet Rektor Michael Bäuerlein die Kinder an, mit Ton und Lehm Gesichter an die Bäume zu modellieren.
Foto: Helmut Hussong | Mit Spaß und Spiel sollen die Erst- und Zweitklässler in Rieneck in und nach der Schule in der offenen Ganztagesbetreuung glücklich sein. Hier leitet Rektor Michael Bäuerlein die Kinder an, mit Ton und Lehm Gesichter an die Bäume zu modellieren.

Glück ist lernbar. Das jedenfalls versuchen die Lehrkräfte sowie Schulleiter Michael Bäuerlein in diesem neuen Schuljahr den Kindern der 3. und 4. Klasse in der Rienecker Grundschule zu vermitteln. Das wöchentliche Schulfach "Glückskompetenz", wie es auch bezeichnet wird, soll den Schülerinnen und Schülern helfen, Eigenverantwortung für ihr "Glücksempfinden" zu übernehmen und mit Stresssituationen umzugehen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!