Lengfurt

Seltenes Handwerk in Lengfurt: Ein Grammofon-Experte erzählt

Ein Stück Tongeschichte bewahrt Hans Geulen in Lengfurt – und zwar mit seiner Grammofonwerkstatt. Woher seine Faszination kommt und was diese Geräte auch heute noch können.
Der Lengfurter Hans Geulen repariert Grammofone – seit mittlerweile rund 40 Jahren.  Das handwerkliche Können dafür hat er sich selbst beigebracht.
Foto: Tabea Goppelt | Der Lengfurter Hans Geulen repariert Grammofone – seit mittlerweile rund 40 Jahren.  Das handwerkliche Können dafür hat er sich selbst beigebracht.

Ein Holzhäuschen, viel Werkzeug, vollgestopfte Schubladen und Regale bis an die Decke. So etwas könnte in fast jedem Main-Spessarter Garten stehen. Doch der Zweck macht dieses Häuschen ziemlich einzigartig: Hier repariert Hans Geulen Grammofone. "Ich bin der einzige in Unterfranken", glaubt der Rentner aus Lengfurt zu wissen. Für so etwas sei so eine Hütte prima: "Da brauche ich nicht aufräumen. Wenn ich keine Lust mehr habe, lasse ich alles stehen und liegen und gehe." Von Wohnungsauflösung zu GrammofonenIn seiner Werkstatt ist er eingerichtet wie ein Handwerker.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung