Marktheidenfeld

Tausende junge Fische für den Main

Die Fischer- und Schifferzunft Marktheidenfeld hat wieder für mehr Leben in ihren Zunftgewässern gesorgt. "Es ist traurig, dass man das machen muss", sagt Züchter Oberle.
Otto Väth, Günter Hegmann und Christoph Oberle bereiten den Fischbesatz auf dem Schelch am Homburger Mainufer vor.
Foto: Thomas Lermann | Otto Väth, Günter Hegmann und Christoph Oberle bereiten den Fischbesatz auf dem Schelch am Homburger Mainufer vor.

Otto Väth (71) und Günter Hegmann (70) sind seit 50 Jahren in der Fischer- und Schifferzunft Marktheidenfeld und damit die dienstältesten Mitglieder der 1649 gegründeten Vereinigung. Sie ist nach der königlich-privilegierten Schützengesellschaft von 1581 die zweitälteste Institution in der Stadt. Dieser Tage fuhren sie von Homburg aus im Auftrag ihrer Zunft mit dem Schelch auf den Main hinaus und entließen Tausende von Fischen, die die Vereinigung finanziert hatte, in die Freiheit. In einer Pressemitteilung berichtet die Fischerzunft von der Aktion: Fischzüchter Christoph Oberle aus Erlangen hat ...