Bad Königshofen

MP+Altes Krankenhaus: Die Bagger greifen unaufhaltsam durch

Das alte Krankenhaus ist ein Teil der Bad Königshöfer Geschichte. Momentan wird es abgerissen. Wir blicken 54 Jahre zurück auf Kosten und Bauherren. 
Nur noch ein Drittel des ehemaligen Kreiskrankenhauses in Bad Königshofen steht zurzeit. Die Abbrucharbeiten gehen zügig weiter voran.
Foto: Hanns Friedrich | Nur noch ein Drittel des ehemaligen Kreiskrankenhauses in Bad Königshofen steht zurzeit. Die Abbrucharbeiten gehen zügig weiter voran.

"Ein großes Werk ist glücklich vollendet". Das war der Titel am Freitag, 16. Dezember, 1966 im Sonderdruck des Bote vom Grabfeld. Er wurde aus Anlass der Einweihung des Kreiskrankenhauses Königshofen im Grabfeld mit der neuen Kurmittelabteilung veröffentlicht.  Die Abrissarbeiten gehen weiterhin zügig voran. In den vergangenen Tagen wurde der Bereich des Treppenhauses freigelegt und wird nun Stück für Stück abgetragen. 54 Jahre später steht aktuell nur noch ein Drittel des Hauses.Das Haus wurde unter dem damaligen Kreisbaumeister Fritz Köth geplant und gebaut.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!