Bad Königshofen

MP+Bad Königshofen: Mehr als 1200 Demonstranten auf der Straße

Ruhig verlief die Demonstration gegen eine Impfpflicht in Bad Königshofen am Freitagabend. Rund 250 Gegendemonstranten waren unterwegs. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort.
Rund 1000 Demonstranten gingen am Freitagabend in Bad Königshofen gegen eine Impfpflicht auf die Straße. Rund 250 Gegendemonstranten warben auf der anderen Seite für den solidarischen Charakter einer Corona-Impfung.
Foto: Hanns Friedrich | Rund 1000 Demonstranten gingen am Freitagabend in Bad Königshofen gegen eine Impfpflicht auf die Straße. Rund 250 Gegendemonstranten warben auf der anderen Seite für den solidarischen Charakter einer Corona-Impfung.

Mehr als 1.000 Menschen demonstrierten am Freitagabend in Bad Königshofen "für eine freie Impfentscheidung". Rund 250 Menschen formierten sich mit Plakaten am Marktplatz in Bad Königshofen als Gegendemo zu der angemeldeten Versammlung gegen eine Impfpflicht. Nach dem großen Zulauf vor einer Woche wollte die Gruppe der Gegendemonstranten ein Zeichen für Solidarität und Vernunft setzen. Sie hatten sich auf dem östlichen Marktplatz versammelt.Großaufgebot der PolizeiAn die 50 Polizeibeamte sicherten mit weiteren zehn Ordnern aus den Reihen der Veranstalter die gesamte Strecke ab, wobei alles ruhig verlief.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!