Bad Königshofen

MP+Bormioli Pharma investiert in Bad Königshofen bis 2025 25 Millionen Euro für ein neues Produktionsgebäude

Italienischer Hersteller von pharmazeutischen Verpackungen hat am neuen Standort in Bad Königshofen viel vor. Wie sich die Corona-Pandemie auf den Umsatz ausgewirkt hat.
Der Neubau von Bormioli Pharma in Bad Königshofen aus der Vogelperspektive. Summasummarum will der Hersteller pharmazeutischer Verpackungen bis 2025 in der Badestadt 25 Millionen Euro investieren.
Foto: Georg Leupold | Der Neubau von Bormioli Pharma in Bad Königshofen aus der Vogelperspektive. Summasummarum will der Hersteller pharmazeutischer Verpackungen bis 2025 in der Badestadt 25 Millionen Euro investieren.

Neben dem Projekt "Errichtung von 16 Doppelhaushälften", das momentan in der Sparkassenstraße realisiert wird, ist es derzeit das größte Bauvorhaben in Bad Königshofen: Auf einem Grundstück am westlichen Stadtrand entsteht ein riesiges Produktionsgebäude des italienischen Pharmaverpackungsherstellers Bormioli Pharma, das vor zwei Jahren die Firma ISO mit ihren rund 100 Mitarbeitenden übernommen hat.Schon kurz nach dem Eigentümerwechsel wurde bekannt, dass Bormioli Pharma große Pläne in Bad Königshofen hat und viel Geld in der Badestadt investieren will.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!