Bischofsheim

Bunte Mischung auf der Stadtratsliste der CSU für Bischofsheim

In einer Stadtversammlung der beiden CSU-Ortsverbände Bischofsheim und Unterweißenbrunn wurde eine gemeinsame Kandidatenliste für die Kommunalwahl am 15. März aufgestellt. Die beiden Ortsvorsitzenden Manfred Markert (Bischofsheim) und Paul Dinkel (Unterweißenbrunn) übernahmen den Vorsitz der Stadtversammlung, zu der auch Landrat und Landratskandidat Thomas Habermann und Bürgermeister Georg Seiffert gekommen waren.

Doch bevor die eigentliche Nominierung begann, gedachten die Anwesenden dem Tags zuvor verstorbenen und langjährigen (46 Jahre) Mitglied Hieronymus "Römes" Löhrlein. Er war ein treuer CSU-Anhänger und regelmäßiger Besucher der Stadtratssitzungen. Ohne ihn werde im Sitzungssaal etwas fehlen. Landrat Thomas Habermann hob den Einsatz von "Römes" für den Ausbau der Skisprunganlage hervor.

Frischer Wind

Stolz ist Manfred Markert auf die CSU-Liste, die eine gute Mischung aus "Alten Haudegen" und neuen Gesichtern aufweise. Viel Mühe sei investiert worden, um in persönlicher Ansprache die Kandidaten zu gewinnen. "Es ist eine Liste gemischt mit Erfahrung, kommunalpolitischem Sachverstand und 'Frischem Wind'. Darunter auch Bürger, die nicht der CSU angehören. Das Durchschnittsalter unserer Liste liegt bei 44 Jahren", betonte Markert. Froh sind Markert und Dinkel, dass sich junge Leute, die bereits im Vereinswesen engagiert sind, bereit erklärten, für die Liste der CSU zu kandidieren.

Da im Bischofsheimer Stadtrat in der neuen Periode nicht mehr 20, sondern nur noch 16 Stadträte sitzen werden, wird es spannend, wie sich die Sitze verteilen und wie die Ortsteile vertreten sein werden. Nicht mehr auf der Liste steht die Oberweißenbrunnerin Thea Schmidt, die 24 Jahre für ihren Ortsteil Stadträtin war.  

Zukünftig stehe für die Bürger als Informationsplattform die Internetseite www.bischofsheim2020.de zur Verfügung.

Die Kandidaten
Vertreter bei der Kreistagswahl für die CSU Ortsverbände Bischofsheim und Unterweißenbrunn sind:  Georg Seiffert, Bruno Werner, Manfred Markert und Thomas Wagner.
Auf der Stadtratsliste stehen: 1  Markert Manfred, 61, Bischofsheim; 2  Gloria Kober, 39, Bischofsheim; 3  Kurt Viernickel, 45, Unterweißenbrunn, Stadtrat; 4  Marc Trum, 44 , Haselbach, Stadtrat; 5  Klaus Seiffert, 42, Bischofsheim; 6  Thomas Wagner, 49, Oberweißenbrunn, Stadtrat; 7  Christian Enders, 56, Frankenheim, Stadtrat; 8 Michael Geis, 27, Bischofsheim; 9 Aileen Schöppner, 44, Unterweißenbrunn; 10 Fabienne Keßler, 28, Bischofsheim; 11  Patrick Bauer, 39, Haselbach, Stadtrat; 12  Lars Puchinger 29, Bischofsheim; 13  Joachim Schmitt, 50 Oberweißenbrunn, Stadtrat;  14  Rudi Büttner,  56, Unterweißenbrunn, Stadtrat; 15  Roland Hepp, 57, Bischofsheim; 16  Steffen Räder, 39, Unterweißenbrunn; Ersatz: Jürgen Johannes und Frank Hergenhan.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bischofsheim
Marion Eckert
Bruno Werner
Bürgermeister und Oberbürgermeister
CSU
CSU-Ortsverbände
Kommunalwahl 2020 im Landkreis Rhön-Grabfeld
Kommunalwahlen
Marc Trum
Mitglieder
Oberweißenbrunn
Ortsteil
Ortsverbände
Stadträte und Gemeinderäte
Thomas Habermann
Thomas Wagner
Unterweißenbrunn
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!