Mellrichstadt

Chef der Ignaz-Reder-Realschule verabschiedet sich vom Schulleben

Realschulrektor Ulrich Kluge (vorne Mitte) wurde coronabedingt im kleinen Rahmen verabschiedet. im Bild (von links) Verbindungslehrer Michael Richling, Andreas Bach und Sophie Schöppner von der SMV, Verbindungslehrerin Ari Weigel und Schülersprecher Philipp Müller.
Foto: Andreas Voigt | Realschulrektor Ulrich Kluge (vorne Mitte) wurde coronabedingt im kleinen Rahmen verabschiedet. im Bild (von links) Verbindungslehrer Michael Richling, Andreas Bach und Sophie Schöppner von der SMV, ...

Für Ulrich Kluge hat die Schulzeit praktisch nie aufgehört, er hat nur die Seiten gewechselt: Über 30 Jahre unterrichtete der gebürtige Erlanger nach seinem Lehramtsstudium an Realschulen in Bayern. Höhepunkt seiner schulischen Laufbahn war zweifelsohne die Ernennung zum Realschuldirektor auf Probe im Jahr 2012 an der Ignaz-Reder-Realschule in Mellrichstadt. Ein jahr später wurde er zum Realschuldirektor auf Lebenszeit bestimmt. Nun wurde Ulrich Kluge in den Ruhestand verabschiedet.

Kluge wurde am 7. Februar 1957 in Erlangen geboren. Nach dem Besuch der Volksschule in Erlangen und des Hardenberg-Gymnasiums in Fürth begann er 1979 das Studium der Mathematik und Physik für das Lehramt an Realschulen ebenfalls in Erlangen, das er 1983 mit dem 1. Staatsexamen erfolgreich abschloss. Es folgten Unterrichtseinsätze an mehreren Realschulen in Bayern, bis er schließlich 1988 in Mellrichstadt seine Anstellung fand.

Zunächst unterrichtete er als Kollege die Fächer Mathematik, Physik und Informationstechnologie. 2004 wurde er dann zum Beratungsrektor ernannt. Gleichzeitig fungierte er als Fachbetreuer, Systembetreuer, Strahlenschutzbeauftragter und Sammlungsleiter für Physik. Außerdem wirkte er im Schulleben als Verbindungslehrer, Mitglied im Schulforum sowie Disziplinarausschuss mit. Auch bei der Erstellung der ersten Schulwebseite und der Neuausstattung des Informatikraumes brachte er sein fachmännisches Wissen ein. Ulrich Kluge war auch Betreuungslehrer für Studienreferendare in den Fächern Mathematik und Physik und Masterteacher INTEL LEHREN für die Zukunft.

Hervorzuheben sind auch sein Engagement bei Schulfreizeiten, Abschlussfahrten und sonstigen außerunterrichtlichen Aktivitäten. Besonders beeindruckt war er vom Comenius-Projekt, das die Realschule in den Jahren 2004 bis 2006 mit Schulen in Polen (Gorlice) und Rumänien (Cluj) durchführte.

Der Personalrat der Ignaz-Reder-Realschule sagte dem scheidenden Chef ade: (von links) Sybille Scholz-Eckert, Ulrich Kluge, Ralf Bötsch und Irmgard Seifert.
Foto: Andreas Voigt | Der Personalrat der Ignaz-Reder-Realschule sagte dem scheidenden Chef ade: (von links) Sybille Scholz-Eckert, Ulrich Kluge, Ralf Bötsch und Irmgard Seifert.

Wegen der Coronapandemie wurde die Verabschiedung auf zwei verschiedene Veranstaltungen aufgeteilt. So verabschiedeten sich die Schülersprecher*innen und die Verbindungslehrer*innen am vergangenen Donnerstag im kleinen Rahmen in seiner Wirkungsstätte, dem Physiksaal, von Kluge. Die Schüler hatten dafür einen eigens auf ihn ausgerichteten Film mit passender Musik und persönlichen Wünschen erstellt. Dabei hatten nicht nur einzelne Klassen einen erholsamen Ruhestand gewünscht, sondern auch in vereinzelten Sprechrollen für Unterhaltung gesorgt. Mit Humor und Pathos verabschiedeten sich auch die Mitglieder der Schülermitverantwortung auf digitale Art, bevor Sophie Schöppner (10c), Andreas Bach (10c) und Philipp Müller (9a) jeweils eine Überraschung überreichten. Ihre kurzen Ansprachen dazu rührten den scheidenden Schulleiter sichtlich.

Abschied vom Schulleben: Im Bild (von links) Monika und Ulrich Kluge, der stellvertretende Schulleiter der Realschule, Stefan Lochner, und Bürgermeister Michael Kraus.
Foto: Andreas Voigt | Abschied vom Schulleben: Im Bild (von links) Monika und Ulrich Kluge, der stellvertretende Schulleiter der Realschule, Stefan Lochner, und Bürgermeister Michael Kraus.

Einen Tag später erfolgte dann die nächste Verabschiedung durch den stellvertretenden Schulleiter Stefan Lochner, das Sekretariat und den örtlichen Personalrat sowie Bürgermeister Michael Kraus. Es wurden unter anderem ein humorvolles Lehrerzeugnis mit Bewertung seiner persönlich-sozialen Fähigkeiten überreicht, eine Sprichwortsammlung vorgetragen und Dankesworte ausgesprochen. Stefan Lochner, der in den vergangenen Jahren als Kluges Stellvertreter und rechte Hand agierte, ließ die Gäste anekdotenhaft an einem Schulleiterleben teilhaben, was allen ein Lächeln auf die Lippen zauberte. Auch der Bürgermeister verwies auf die gute Zusammenarbeit zwischen Stadt und Realschule. Er wünschte dem Schulleiter alles Gute für den wohlverdienten Ruhestand und blickte auf die anstehende Renovierung der Schule voraus, die ihm genauso am Herzen liege wie dem scheidenden Schulleiter.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Mellrichstadt
Betreuungslehrerinnen und -lehrer
Lehramt
Lehramtsstudium
Michael Kraus
Philipp Müller
Schulrektoren
Schulzeit
Schülerinnen und Schüler
Verbindungslehrerinnen und -lehrer
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!