Salz

Der Nachteil einer gut gefüllten Kasse

Knapp 140 Haushalte werden in Salz mit schnellerem Internet (Symbolbild) versorgt.
Foto: Uli Deck/dpa | Knapp 140 Haushalte werden in Salz mit schnellerem Internet (Symbolbild) versorgt.

Ein gutes finanzielles Polster kann manchmal auch ein Nachteil sein. Das bekam jetzt die Gemeinde Salz zu spüren, denn beim Ausbau des Breitbandnetzes innerhalb des Dorfes kommt sie nicht in den Genuss einer Förderquote wie sie andere Ortschaften erhalten.Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung stellte Frank Reichert von der Stabstelle des Landratsamts die Förderinitiative vor, die auch Salz in Anspruch nehmen will. Dabei geht es um knapp 140 Haushalte, die mit einer schnelleren Übertragungsgeschwindigkeit ausgerüstet werden sollen. Der Rest war schon bei früherer Gelegenheit mit schnellem Internet versorgt worden.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung