Sulzdorf

Die Natur hat im Sulzdorfer Gemeindewald Tatsachen geschaffen

Plastikwuchshülsen sollen aus den Wäldern verschwinden und werden auch nicht mehr gefördert. Überlegungen gehen dahin, die jungen Pflanzen durch Holzlatten vor Wildverbiß zu schützen.
Foto: Hanns Friedrich | Plastikwuchshülsen sollen aus den Wäldern verschwinden und werden auch nicht mehr gefördert. Überlegungen gehen dahin, die jungen Pflanzen durch Holzlatten vor Wildverbiß zu schützen.

Der Borkenkäferbefall hat gerade im Bereich der Gemeinde Sulzdorf an der Lederhecke zu großen Schäden geführt, sagte der scheidende Forstdirektor Wilhelm Schmalen vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Bad Neustadt bei einer Waldbegehung. Während dieser stellte sich auch sein Nachfolger Jürgen Hahn, neuer Leiter des Bereichs Forsten am AELF Bad Neustadt, vor.Durch den Borkenkäferbefall habe man im Sulzdorfer Wald das Vierfache am Hiebeinsatz gehabt und im Wald seien "große Löcher" entstanden, erklärte Schmalen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!