Willmars

MP+Dorfladen in Willmars schließt wegen zu wenig Umsatz: Wie geht es nun weiter mit der Versorgung im Ort?

Zahlreiche Rettungsversuche sind gescheitert: Diesen Samstag schließt der Willmarser Dorfladen. Wieder einmal, muss man fast sagen. Diesmal aber wohl endgültig.
Auch dieser Aufruf aus dem Jahr 2017 war letztlich nicht erfolgreich. Das Dorfladen-Konzept in Willmars wurde von zu wenigen Leuten angenommen. 
Foto: Julia Back | Auch dieser Aufruf aus dem Jahr 2017 war letztlich nicht erfolgreich. Das Dorfladen-Konzept in Willmars wurde von zu wenigen Leuten angenommen. 

Manchmal enden auch schier unendliche Geschichten: Am Samstag, 15. Oktober, öffnet Familie Jahrsdörfer aus Heustreu letztmals ihren 24-Stunden-Regionalladen im Dorfgemeinschaftshaus in Willmars. Ihre weitere Filiale in Oberleichtersbach haben Elena und ihr Vater Hubert Jahrsdörfer bereits Ende letzten Jahres geschlossen. Der Stammladen, das "Höschter Bauernlädle" in Heustreu, bleibt hingegen weiterhin geöffnet.Große Anstrengungen wurden vor allem im letzten Jahrzehnt unternommen, den Dorfladen als Nahversorgungseinrichtung in der Gemeinde Willmars zu erhalten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!