Hendungen

Gemeindewald Hendungen: Schwarze Null nur dank staatlicher Unterstützung

Forstunternehmer sind im Hendungener Wald nach wie vor nahezu im Dauereinsatz.
Foto: Eckhard Heise | Forstunternehmer sind im Hendungener Wald nach wie vor nahezu im Dauereinsatz.

Ihre Premiere im Gemeinderat von Hendungen hatte die neue Revierförsterin Miriam Sautter. Die Forstangestellte tritt damit in die Fußstapfen von Matthias Schlund, der an einem neuen Einsatzort tätig ist. Ihr erster Auftritt galt der betriebswirtschaftlichen Entwicklung des Gemeindewaldes und den darin geplanten Aktivitäten.Forstdirektor Hubert Türich schickte eine allgemeine Beschreibung der Situation im Gemeindewald voraus. Danach sind Forstunternehmer im Dauereinsatz, um die Folgen von Borkenkäferbefall und Sturmschäden zu beseitigen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!