Bad Neustadt

MP+Inflation, steigende Zinsen, teures Material, hohe Energiekosten: Wie wirkt sich die Entwicklung auf die Baubranche aus?

Bauunternehmen in Rhön und Grabfeld haben zurzeit noch gut zu tun. Wie sieht der Blick in die Auftragsbücher des Jahres 2023 aus? Wie ist die Situation auf dem Immobilienmarkt?
Noch wird kräftig gebaut, aber der Boom der vergangenen Jahre erlahmt. Häuslebauer agieren zurückhaltender, bei Baufirmen geht das Geschäft deutlich zurück
Foto: Eckhard Heise | Noch wird kräftig gebaut, aber der Boom der vergangenen Jahre erlahmt. Häuslebauer agieren zurückhaltender, bei Baufirmen geht das Geschäft deutlich zurück

Die Zeit der Niedrigzinsen ist vorbei, die Inflation ist gewaltig, Unwägbarkeiten herrschen auf dem Energiesektor: Wie schlägt sich das auf die Baubranche und Immobiliennachfrage nieder?Tatsächlich macht sich bereits ein deutlicher Rückgänge der Aufträge bemerkbar, erklärt Bauinnungsobermeister Dietmar Roßhirt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!