Nordheim

Klasse2000-Patenschaft für Grundschulen im Rhön-Grabfeld

Die Urkunde zur Projektteilnahme der Klassen 1a und 1b an der Grundschule Ostheim nahm Schulleiterin Stefanie Urban (zweite von rechts) von AOK Direktor Frank Dünsch (zweiter von links) entgegen. Mit ihr freuten sich die Klassenlehrerinnen Regina Reder (1b, links außen) sowie Christine Virus (1a, rechts außen) und die Schülervertreter der teilnehmenden Klassen.
Foto: Lothar Zachmann | Die Urkunde zur Projektteilnahme der Klassen 1a und 1b an der Grundschule Ostheim nahm Schulleiterin Stefanie Urban (zweite von rechts) von AOK Direktor Frank Dünsch (zweiter von links) entgegen.

Kinder sollen gesund und selbstbewusst aufwachsen. Die AOK-Direktion Schweinfurt unterstützt dabei mit Patenschaften für das Präventionsprogramm Klasse2000. Die Klassen 1a der Grundschule Nordheim und die Klassen 1a und 1b der Grundschule Ostheim mit insgesamt rund 60 Kindern sowie die Klassen 1/2b der Grundschule Saaletal in Saal und die Klassen 1a und 1b der Grundschule Hollstadt-Wollbach mit insgesamt über 60 Kindern dürfen dieses Jahr am Schulprogramm Klasse2000 mitmachen. Das Programm wurde jetzt mit der Übergabe der Patenschaftsbestätigung durch AOK-Direktor Frank Dünisch an die Schulleiterinnen Eva-Maria Werner und Stefanie Urban im Beisein der jeweiligen Klassenlehrerinnen sowie von Regina Ullmann und Sabina Urban im Beisein der jeweiligen Klassenlehrerinnen gestartet.

Ziel des umfassenden Präventionsprogramms ist es, bei den Mädchen und Buben frühzeitig wichtige Gesundheits- und Lebenskompetenzen zu fördern und ihnen ein gesundes, starkes und selbstbewusstes Aufwachsen zu ermöglichen. "Trotz Corona und den damit einhergehenden Beschränkungen bietet Klasse2000 passgenaue Lösungen, sodass die Kinder auch während des Unterrichts unter besonderen Hygienemaßnahmen das Thema Gesundheit für sich entdecken können", so Direktor Frank Dünisch von der AOK. Die Gesundheitsförderer von Klasse2000 passen ihre Unterrichtseinheiten stets den jeweiligen Gegebenheiten vor Ort in Abstimmung mit den Lehrkräften an. Zudem können Lehrkräfte, Schüler und Eltern ergänzend zu den Unterrichtsvorschlägen und Begleitmaterialien zusätzlich die Lern-Website www.klaro-labor.de nutzen. Hier finden die Kinder Vorschläge für Bewegungspausen, Entspannungsgeschichten und weiter Tipps aus dem Klasse2000-Programm, die sie interaktiv und spielerisch bearbeiten können.

Von: Lothar Zachmann, AOK Bayern - Die Gesundheitskasse Direktion Schweinfurt Verwaltungsbereich

Die Urkunde zur Projektteilnahme der Klassen 1/2 b in Saal nahm Schulleiterin Regina Ullmann (rechts außen) von AOK Direktor Frank Dünisch (Bildmitte) entgegen. Mit ihr freuten sich die Klassenlehrerin Corinna Hartmann (links außen) sowie einem Teil der Schülerinnen und Schüler.
Foto: Lothar Zachmann | Die Urkunde zur Projektteilnahme der Klassen 1/2 b in Saal nahm Schulleiterin Regina Ullmann (rechts außen) von AOK Direktor Frank Dünisch (Bildmitte) entgegen.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Nordheim
Pressemitteilung
AOK
Grundschule Hollstadt-Wollbach
Grundschulen
Klassenlehrer
Lothar Zachmann
Regina Ullmann
Schulrektoren
Schülerinnen und Schüler
Unterrichtseinheiten
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!