Sandberg

Kneippen in Sandberg: Wenn die Bürgermeisterin ins kalte Wasser steigt

„Gesundheitskneippanlage am Kreuzberg“ – die idyllisch gelegene Kneippanlage oberhalb von Sandberg ist in Betrieb. Bürgermeisterin Sonja Reubelt (rechts im Wasser) und Ute Holzheimer (links) ließen es sich nicht nehmen, zum Auftakt ins kühle Nass zu steigen. Mit im Bild von links hinten:  Thomas Zehe (Wanderwart des Rhönklubs Walddörfer), Thorsten Kirchen (Freizeit- und Tourimusnetzwerk), Pius Bühner (Kassier des Rhönklubs Walddörfer) und Marco Voll.
Foto: Marion Eckert | „Gesundheitskneippanlage am Kreuzberg“ – die idyllisch gelegene Kneippanlage oberhalb von Sandberg ist in Betrieb. Bürgermeisterin Sonja Reubelt (rechts im Wasser) und Ute Holzheimer (links) ließen es sich nicht nehmen, zum Auftakt ins kühle Nass zu steigen. Mit im Bild von links hinten: Thomas Zehe (Wanderwart des Rhönklubs Walddörfer), Thorsten Kirchen (Freizeit- und Tourimusnetzwerk), Pius Bühner (Kassier des Rhönklubs Walddörfer) und Marco Voll.

Bürgermeisterin Sonja Reubelt und Ideengeberin Ute Holzheimer scheuten sich nicht vor dem kalten Wasser und nahmen als erste die neue Gesundheitskneippanlage oberhalb Sandbergs in Betrieb. Zugegeben, das Wasser war schon etwas kühl. Sechs bis sieben Grad, mehr Temperatur habe das Wasser aber selbst im Sommer nicht, wussten die Herren zu berichten, die den Damen beim Kneippen zuschauten. „Herrlich. Ich werde die Woche bestimmt noch öfter kommen“, genoss Ute Holzheimer das kalte Wasser. Bürgermeisterin Sonja Reubelt ist auf die neue Attraktion in der Gemeinde Sandberg sehr stolz.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!