Niederlauer

Lillys Zauber: Bei der Reittherapie den Rhythmus der Pferde aufnehmen

Therapiepferde haben eine besondere Wirkung auf ihre Reiter. Sie tragen ihre Patienten auf dem Rücken und helfen damit Klein und Groß. Was die Reittherapie ausmacht.
Sandra Steinicke und Therapiepferd Lilly von der Reittherapie in Niederlauer sind ein Team.
Foto: Anja Behringer | Sandra Steinicke und Therapiepferd Lilly von der Reittherapie in Niederlauer sind ein Team.

Ein kleiner Junge kommt zur Reittherapie in Niederlauer bei Sandra Steinicke. Er kann es kaum erwarten,  Lilly, sein Therapiepferd, zu begrüßen, das in der Reithalle schon auf ihn wartet. Zusammen mit Steinicke geht er zu der dunkelbraunen Stute mit dem bunten Zaumzeug und streichelt sie zur Begrüßung. In der Reithalle ist es ruhig,  nur Patient und Therapeutin unterhalten sich leise und Lilly schnaubt ein wenig. Eine Athmosphäre zum Entspannen. Beginn der Therapiestunde Jede Therapiestunde folgt einem Ritual: Zu Anfang wird das Pferd erst einmal gestriegelt und gestreichelt. Dabei erklärt ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!