Hendungen

Mehr Miete für Holzlagerplätze in Hendungen

In der jüngsten Sitzung des Gemeinderats wurde die Miete für den Holzlagerplatz (Symbolbild) erhöht.
Foto: Peter Pillich | In der jüngsten Sitzung des Gemeinderats wurde die Miete für den Holzlagerplatz (Symbolbild) erhöht.

Wald und Holz sind in Hendungen stets heikle Themen und werden meist kontrovers diskutiert. Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung ging es diesmal um die Miete der Holzplätze, und es herrschte große Einigkeit. Bisher mussten die Nutzer nur eine moderate Pacht entrichten, jetzt soll es einen erheblichen Aufschlag geben. Im Jahr fallen bei einer Fläche von 100 Quadratmeter fünf Euro Miete an, rechnete Bürgermeister Florian Liening-Ewert den Mandatsträgern vor. Das sei im Vergleich zu anderen Einrichtungen in der Nähe äußerst wenig. Das Oberhaupt plädierte daher für einen Aufschlag auf 20 Euro beziehungsweise 0,2 Euro pro Quadratmeter, was immer noch günstig sei.

Im Gremium gab es auch keinen Widerspruch, einigen Räten war der Betrag sogar immer noch zu niedrig. Sie fänden auch einen noch höheren Aufschlag für vertretbar, weil einige Nutzer mehr Fläche reservieren, als sie eigentlich brauchen und damit andere Interessenten blockieren. Letztendlich einigte sich das Gremium auf den vom Bürgermeister vorgebrachten Vorschlag.

Poller versperren die Brücke für Fahrzeuge

Nachdem die historische Reuthwegbrücke saniert worden ist, soll verhindert werden, dass Fahrzeuge das Bauwerk nutzen. Das Oberhaupt stellte die Installation von zwei Pollern oder das Niederlegen eines großen Steins zur Auswahl. Das Gremium entschied sich für zwei Poller, die Kosten von 1000 Euro verursachen. Der Bürgermeister teilte ferner mit, dass der Bund Anschaffungen für den Infektionsschutz in Kindertagesstätten unterstützt. Für die Einrichtung in Hendungen kann mit einem Zuschuss von etwa 1100 Euro gerechnet werden. Mobile Lüftungsgeräte würden aber nicht bezuschusst, wenn die Möglichkeit zum Öffnen der Fenster vorhanden ist.

Ferner setzte sich das Gremium kurz mit Haushaltszahlen auseinander. Dabei ging es unter anderem um die örtliche Rechnungsprüfung für das Jahr 2018. Auf Anregung des Ausschusses sollen die Lieferung von Back- und Fleischwaren an das Schullandheim künftig regelmäßig ausgeschrieben werden, teilte Liening-Ewert mit. Ebenso habe das Gremium empfohlen, die Pflege von Bäumen an ein privates Unternehmen zu vergeben.

Gemeinde ist schuldenfrei

Zu guter Letzt teilte der Bürgermeister noch das Ergebnis der staatlichen Rechnungsprüfung des Haushalts für das Jahr 2020 mit. Danach bescheinigt die Prüfstelle eine "geordnete" Haushaltsführung sowie Schuldenfreiheit. Ebenso sei festgestellt worden, dass der zu erwartende Einbruch von Einnahmen durch die Corona-Pandemie bereits im Ansatz berücksichtigt worden sei.          

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Hendungen
Eckhard Heise
Brücken
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Fahrzeuge und Verkehrsmittel
Florian Liening-Ewert
Lieferungen
Lüftungsgeräte
Rechnungsprüfung
Sanierung und Renovierung
Stadträte und Gemeinderäte
Verpachtung
Zulassungsstellen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!