Mellrichstadt

Mellrichstadt/Bibra: Autobahnkirche A71 hat nun einen Namen

An diese Wand, am Eingang der Autobahnkirche, soll künftig der Name 'Kirche der Einheit -Herbst'89' zu lesen sein. Eventuell könnte er in den Nachtstunden auch angestrahlt werden. Die Vorstandschaft des Freundeskreis Autobahnkirche A 71 e.V. mit Mellrichstadts stellvertretender Bürgermeister Thomas Dietz, Renate Steigerwald, Christiane Michel und Vorsitzendem Ralf Luther hatten diesen Bereich ausgewählt.
Foto: Hanns Friedrich | An diese Wand, am Eingang der Autobahnkirche, soll künftig der Name "Kirche der Einheit -Herbst'89" zu lesen sein. Eventuell könnte er in den Nachtstunden auch angestrahlt werden. Die Vorstandschaft des Freundeskreis Autobahnkirche A 71 e.V. mit Mellrichstadts stellvertretender Bürgermeister Thomas Dietz, Renate Steigerwald, Christiane Michel und Vorsitzendem Ralf Luther hatten diesen Bereich ausgewählt.

"Das hätte ich nie gedacht, dass über 80 Vorschläge bei uns eingegangen sind und so viele interessante, so dass die Auswahl sehr schwer gefallen ist", sagt Ralf Luther, Vorsitzender des Freundeskreises Autobahnkirche e.V. Bibra. Die Mitglieder der Vorstandschaft, die sich zur Auswahl in der Autobahnkirche trafen, hatten es deshalb gar nicht einfach. "Kirche des Friedens", "Kirche Maria Königin des Friedens", "Kirche zum guten Weg", "Atempause" oder "Drive in zum Gotteshaus" und "Deutsche Einheitskirche" war unter den Vorschlägen zu lesen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung