Mellrichstadt

Mellrichstadt: Kontrolle über Auto verloren und mehrfach überschlagen

Auf der A 71 bei Mellrichstadt ereignete sich am Dienstagmorgen ein Verkehrsunfall (Symbolbild).
Foto: Stefan Puchner/dpa | Auf der A 71 bei Mellrichstadt ereignete sich am Dienstagmorgen ein Verkehrsunfall (Symbolbild).

Am Dienstagmorgen ereignete sich auf der A 71 zwischen der Landesgrenze und der Anschlussstelle Mellrichstadt ein Verkehrsunfall, bei dem sich ein 18-Jähriger mit seinem Auto mehrfach überschlug. Laut der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck wurde der Fahrer dabei zum Glück nur leicht verletzt.

Der 18-jährige Pkw-Fahrer überholte auf der A 71 mit hoher Geschwindigkeit mehrere Fahrzeuge. Beim Wiedereinscheren auf die rechte Spur verlor er jedoch die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam ins Schleudern und überschlug sich mehrmals. Das Fahrzeug blieb auf der linken Fahrspur auf dem Dach liegen.

Der leicht alkoholisierte Verletzte aus Baden-Württemberg wurde vom Rettungsdienst ins Rhön-Klinikum nach Bad Neustadt gebracht. Die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck wurde bei der Unfallaufnahme von der Autobahnmeisterei Rödelmaier und der Feuerwehr aus Mellrichstadt unterstützt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Mellrichstadt
Autobahnmeistereien
Fahrzeuge und Verkehrsmittel
Feuerwehren
RHÖN-KLINIKUM Bad Neustadt
Unfallaufnahme
Verkehrspolizei
Verkehrsunfälle
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!