Bischofsheim

Molche verlassen in der Rhön ihr Winterquartier

Molche verlassen in der Rhön ihr Winterquartier
Foto: Franziska Sauer

Der Frühling naht und das lockt kleine Molche aus ihrem Winterquartier hervor. Jetzt im April tauchen sie auf, um zu laichen. Für die niedlichen kleinen Tiere ist das Biosphärenreservat Rhön der optimale Lebensraum, denn sie brauchen sowohl seichte Gewässer als auch angrenzende Wälder zum Überwintern. Am besten lassen sich die scheuen „Wasserdrachen“ beim Luftholen beobachten, wenn sie aus dem trüben Wasser an die Oberfläche kommen. Hierfür muss man sich lediglich an ein stilles, flaches Gewässer setzen und ein wenig abwarten. Die Tiere sollten jedoch keinesfalls gefangen und mitgenommen werden.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bischofsheim
Franziska Sauer
Biosphärenreservat Rhön
Tiere und Tierwelt
Wald und Waldgebiete
Wasser
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!